Die Plattform für Compliance-Verantwortliche

Meldepflicht nach Geldwäschereigesetz – Quo vadis?

Die Meldepflicht nach Art. 9 GwG ist spätestens seit dem Länderexamen der FATF aus dem Jahr 2016 in aller Munde und beschäftigt seither alle Finanzintermediäre. Schliesslich stellt sich für diese die Frage, wie sie mit der bundesgerichtlichen Rechtsprechung zum Begriff des „begründeten Verdachts“, welche mitunter als Irrungen und Wirrungen bezeichnet wurde, umgehen sollen. Noch verstärkt wird diese Unsicherheit durch die verwaltungsstrafrechtliche Verfolgung von leitenden Mitarbeitenden und Compliance Officers wegen Verletzung dieser Meldepflicht gestützt auf Art. 37 GwG. Eine klärende Lösung tut hier dringlich Not. Lassen Sie uns gemeinsam einen gemeinsamen Blick auf die letzten Entwicklungen werfen und einen Blick in die Zukunft eines möglichen Meldewesens im Geldwäschereibereich richten.

Treffen Sie Roland Luchsinger an der NZCK 2021.